SMC-Research startet DEWB-Coverage mit „Buy“ und Kursziel 3,60 Euro

Münster, 04. September 2012

SMC-Research, ein Spezialist für die Analyse von deutschen Small- und Mid-Caps aus den Branchen Industrie/Technologie, IT, Erneuerbare Energien und Unternehmensbeteiligungen, hat heute die Coverage der Deutschen Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft, kurz DEWB AG, gestartet.

Die DEWB AG konzentriert sich seit 1997 auf das Beteiligungsgeschäft und hat seitdem mit ihren Investments eine durchschnittliche annualisierte Rendite von 14,5 Prozent erwirtschaftet. Aktuell ist das Unternehmen an vier Gesellschaften beteiligt, von denen die Anteile an dem Biotechnologieunternehmen Noxxon sowie an Nanotron, einem Spezialisten für die Echtzeitlokalisierung von beweglichen Objekten, schon in den nächsten 18 Monaten verkauft werden könnten.

SMC-Research hat heute die Initialstudie zur DEWB AG veröffentlicht. Das Unternehmen wurde mit „Buy“ eingestuft und der Potenzialwert auf 3,60 Euro je Aktie taxiert. Die Studie steht unter http://www.smc-research.com/ als Download zur Verfügung, dort finden Sie auch weitere Informationen über die Researchleistungen von SMC.

sc-consult GmbH
SMC Research
Alter Steinweg 46
48143 Münster

Telefon: +49 251 1347693
Telefax: +49 251 1347692

E-Mail: kontakt[at]sc-consult.com

Über die sc-consult GmbH:
Die sc-consult GmbH hat sich auf die Finanzmarktanalyse und -berichterstattung spezialisiert und bietet hier analytische, redaktionelle und verlegerische Leistungen an. Diese werden sowohl in Form von eigenen Produkten, wie etwa das Online-Börsenmagazin WIN-Guide, als auch im Rahmen von Outsourcing-Projekten für Dritte erbracht. Im Juni 2011 hat das Unternehmen darüber hinaus www.aktien-global.de lanciert, ein Börsenportal mit umfangreichen Informationen zum globalen Aktienmarkt. Nach einer mehr als 10-jährigen Geschäftstätigkeit und weit über 1.000 Publikationen umfasst die Referenzliste der Unternehmensleitung zahlreiche namhafte Adressen der deutschen Finanzbranche, für die die Gesellschaft teilweise komplette Wertschöpfungsketten wie etwa die Erstellung von Kundenmagazinen, Produktbroschüren oder Unternehmens- und Branchenanalysen übernommen hat.